Excite

Abgeltungssteuer bei Steuererklärung: Tipps für Anleger

Die Abgeltungssteuer in der Steuererklärung kann geringer ausfallen, als man denkt. Damit das eintrifft, muss man im Voraus einen Freistellungsauftrag erteilen. Zunächst einmal gilt es, den Steuerbescheid der Bank genau zu überprüfen. Nicht selten kommt es vor, dass ein Geldinstitut die Steuern auf Kapitalerträge automatisch berechnet und an den Staat überweist. In einigen Fällen muss man als Anleger diese Steuern womöglich nicht zahlen.

Dies ist unter anderem dann der Fall, wenn die Zinserträge und Dividenden nicht sehr hoch sind. Als Obergrenze hat der Fiskus 801 Euro im Jahr festgelegt. Für Ehepaare erhöht sich der Freibetrag auf jährlich 1602 Euro. Alles, was darunter liegt, gibt man zwar für die Abgeltungssteuer in der Steuererklärung an, muss aber nichts davon an den Staat abführen.

Die Regelung, nach der man bei Zinserträgen und Dividenden von weniger als 801 Euro (oder 1602 Euro) keine Steuern zahlen muss, gilt jedoch nur in dem Fall, wenn man einen Freistellungsauftrag an seine Bank erteilt hat. Wer diese Formalität unbeachtet ließ, muss damit rechnen, dass die Kapitalerträge unabhängig von ihrer Höhe besteuert werden.

Damit es mit der Abgeltungssteuer bei der Steuererklärung keine Probleme gibt, tut man als Anleger auf jeden Fall gut daran, einen solchen Freistellungsauftrag zu erteilen. In manchen Fällen kann es auch notwendig sein, den Freibetrag auf mehrere Anlagen bei unterschiedlichen Kreditinstituten zu verteilen. Die erlaubte Höchstsumme darf jedoch nicht die gesetzlich festgelegten 801 Euro übersteigen.

Wer den entsprechenden Freistellungsauftrag nicht erteilt hat und vor der Situation steht, dass die Bank die Steuern an den Fiskus abgeführt hat, hat die Möglichkeit, die Abgeltungssteuer zurückzuholen. Um dies tun zu können, muss man in der Anlage KAP für die Abgeltungssteuer bei der Steuererklärung die Summe angeben, die man fälschlicherweise gezahlt hat und anschließend auf die Entscheidung der Steuerverwaltung warten.

Quelle: rp-online.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016