Excite

Alternative zu Banken: Grüne Banken setzen auf Ökologie und Nachhaltigkeit

Wer sein Geld nicht nur vermehren, sondern damit auch noch ökologische Projekte ankurbeln möchte, der hat die Möglichkeit, sein Verdientes bei einer sogenannten Grünen Bank anzulegen. Das sind die ökologische Banken, die ihre Geschäfte nach fairen, ethischen und ökologischen Gesichtspunkten tätigen. Sie stellen eine echte Alternative zu herkömmlichen Banken dar. Wir stellen die vier Besten vor.

    Lars Böhnke / Twitter

GLS Bank

Der Trend zur ökologischen Bank startete im Ruhrgebiet. Die Zentrale der GLS Bank befindet sich in Bochum, inzwischen gibt es auch Filialen in Berlin, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, München und Stuttgart. Das Institut hat über 100 000 Kunden, diese haben die Möglichkeiten an 18 500 Geldautomaten der Volks- und Raiffeisenbanken und der Sparda-Bank kostenlos Geld abzuheben. Die Investitionen der Bank sind sozial-ökologisch und Kunden erhalten eine umfassende Transparenz der Bankdienstleistungen.

Umweltbank

Der Name ist Programm. Mit der Umweltbank gibt es eine grüne Bank, die ausschließlich Umweltprojekte finanziert. Darunter fallen vor allem Solarprojekte, fast 50 Prozent der Kredite wurden für Projekte mit Sonnenenergie vergeben. Aber auch Wind- und Wasserkraft, Biomasse/Biogas sowie ökologische Landwirtschaftm Angebot bekommen Unterstützung von der Umweltbank.

EthikBank

Als Direktbank ist die EthikBank tätig. Dieses Institut gehört Volksbank Eisenberg eG und Kunden werden ausschließlich telefonisch oder online bedient. Auf "ökologisch und sozial sinnvolle Maßnahmen" hat sich diese Umweltbank spezialisiert. Das Institut macht keine Geschäfte mit Staaten oder Unternehmen, Gewinne durch Herstellung von Waffen und Atomkraftwerken, mit Kinderarbeit oder genveränderten Pflanzen und Saatgut stehen ebenfalls nicht zur Debatte.

Triodos Bank

Diese grüne Bank stammt aus den Niederlanden und wurde schon 1980 gegründet. Unternehmerisches Handeln und ganzheitliches Denken soll hier verbunden werden. Inzwischen hat das Institut 400 000 Kunden. Investiert wird ausschließlich in Projekte, Institutionen oder Unternehmen, die zum Wohle des Menschen und der Umwelt handeln. Wer also von seiner bisherigen Bank wechseln möchte, sollte sich davor nicht scheuen. Bei den Formalitäten sind die Umweltbanken ihren Neukunden gerne behilflich.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017