Excite

Axel Springer übernimmt N24

Der TV-Sender N24 hat einen neuen Eigner: Nach dem Ausstieg des Nachrichtensenders aus der ProSieben-Sat1-Gruppe, hat nun der Axel Springer-Verlag das Ruder übernommen und hat mit dem Sender auch schon ganz konkrete Pläne. Über die Summe, die die Verlagsgruppe dafür auf den Tisch gelegt hat, wurde allerdings Stillschweigen bewahrt.

Schon länger gibt es auf den Nachrichtensender ein Magazin, das in Zusammenarbeit mit der WELT-Redaktion, Bereich TV, entsteht. Diese Kooperation soll nun intensiviert werden. Die Digitalredaktion von N24 wird in die Redaktion der WELT-Gruppe integriert. Das wurde am Montag in einer Pressemitteilung mitgeteilt.

Das bedeutet, dass in Zukunft die fusionierten Redaktionen die TV-Formate beider Anbieter anbieten, also für WELT und N24. Auch die journalistischen Inhalte er Printprodukte von WELT werden abgedeckt. Dazu wird eine TV- und Programmdirektion für N24 realisiert, die sich um Bewegtbilder für digitale Angebote kümmert. "Ziel ist es, im deutschsprachigen Raum das führende multimediale Nachrichtenunternehmen für Qualitätsjournalismus zu etablieren", heißt es in der Mitteilung.

Herausgeber dieser neuen Gruppe wird ab 1. Januar Stefan Aust sein. Thorsten Rossmann wird weiterhin Vorsitzender der N24-Geschäftsführung sein. Aus der WELT-Gruppe steigen noch Jan Beyer und Stephanie Casper, die Verlagsgeschäftsführerin, in die Chefetage mit auf. Für Dr. Rossmann läuft die Entwicklung des Senders genau nach Plan. Man habe N24 in den vergangenen Jahren zum Marktführer im Nachrichtenfernsehen gemacht, nun freue man sich mit dem Axel Springer Verlag auf einen starken Partner, um dies auszubauen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017