Excite

Beine versichern: Bei Models und Fußballprofis beliebt

Man kann sich ja gegen so ziemlich alles versichern lassen, es gibt die verrücktesten Dinge. Und für manche Menschen sind ihre Beine eben ein wichtiges Kapital. Models etwa brauchen makellose Beine. Und auch Fußballprofi können ohne gesunde Beine sehr wenig machen. Wir listen hier mal auf, wer sich so alles die Beine versichern lassen hat.

Unsummen für Extremitäten

Wer bei Real Madrid Fußball spielt, der verdient eine Menge Kohle. Und der Verein kriegt durch sportliche Erfolge noch viel Geld in die Kassen gespült. Daher ist es klar, dass der Club das wichtigste Kapital der Spieler, die Beine, schützen will. Und deswegen ist es ein normaler Vorgang im Profifußball, wenn die Vereine die Beine ihrer Stars versichern lassen, und das für hohe Summen.

Mesut Özil zum Beispiel scheint Real Madrid sehr wichtig zu sein. Der junge Nationalspieler ist wohl der Deutsche mit den teuersten Beinen. Sollte Özil etwas passieren, etwa die Sportinvalidität, bekommt der Verein 48 Millionen Euro von der Versicherung.

Aber damit schießt Özil noch nicht den Vogel ab. Mannschaftskamerad Cristiano Ronaldo ist noch um einiges wichtiger für den Verein. Solle dem portugesischen Weltstar, der bei seinen Fans unter dem Kürzel CR7 bekannt ist, die Sportinvalidität drohen, so kassieren die Madrilenen 212 Millionen Euro. Damit könnte ein kleinerer Bundesligaverein wie der SC Freiburg seinen Kader über Jahre hinaus finanzieren.

Aber auch in der Model- und Werbewelt werden Beine versichert. Mariah Carey ist zwar eher Sängerin, trotzdem versicherte sie ihre Beine vor dem Start ihrer US-Tournee 2006 für eine Milliarde Dollar. Sie hätte diese Summe bekommen, wenn sie sich bei den Konzerten verletzt hätte.

Heidi Klum hat schon eine Narbe

Dahinter steckt ein Werbevertrag mit Gilette. Die Aufnahmen dafür waren erst nach der Tour anberaumt. Und wenn Mariah Carey keine makellosen Beine hätte präsentieren können, wäre sie den Vertrag los gewesen. Heidi Klum macht es dagegen etwas kleiner. Sie bekäme für ihr rechtes Bein 750.000 Euro, für das linke 630.000 Euro, weil sie dort schon eine kleine Narbe am Knie hat.

Angefangen, sich die Beine versichern zu lassen, hat aber Marlene Dietrich. Schon in den 30er Jahren tat sie es für 1,8 Millionen Dollar.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017