Excite

Coca-Cola fliegt bei Lidl aus dem Sortiment

  • Justin Sullivan/Getty Images

Im stetigen Preiskampf der deutschen Discounter setzen sich verstärkt billigere Eigenmarken durch - teurere Markenartikel fliegen aus dem Sortiment, so auch demnächst die Softdrinks Coca-Cola, Fanta und Sprite bei Deutschlands zweitgrößtem Discounter Lidl. Ein herber Schlag für die bekannteste Getränkemarke der Welt.

Lidl habe die Zusammenarbeit mit dem weltweit größten Softdrinkhersteller Coca-Cola Company beendet, berichtet die Tageszeitung "Die Welt". In Deutschland tobt eine heftige Preisschlacht zwischen den Discountern. Die Preise purzeln ständig, eigene Hausmarken werden lanciert und immer beliebter bei den Kunden. Das Angebot ändert sich hin zu billigeren Produkten und so ziehen teurere Markenartikel dabei den Kürzeren und rücken vermehrt in den Hintergrund.

Ein Sprecher der Coca-Cola Company bestätigte die beendete Zusammenarbeit mit Lidl: "Wir haben uns mit Lidl nicht auf ein Vermarktungskonzept einigen können." Lidl ordere daher aktuell keine weiteren Getränke von Coca-Cola und stoße in nächster Zeit die Restbestände in den rund 3 300 Märkten ab. Die billigeren Marken Pepsi und Freeway werden künftig das Sortiment des Discounters bedienen.

Branchenkenner vermuten dahinter jedoch eher eine kalkulierte Strategie von Deutschlands zweitgrößtem Discounter. Durch das gegenseitige Ausspielen der Branchenriesen Coca-Cola Company und der PepsiCo, Inc. wolle man den Einkaufspreis der Softdrinks noch weiter drücken und Preiszugeständnisse erzwingen. Marktführer Aldi machte es vor gut einem Jahr vor. Erstmals kam Coca-Cola zu einem Niedrigpreis in die Regale des Discountriesen. Aldi setzt Maßstäbe in der Preisgestaltung, an denen sich die Konkurrenz orientiert. Zuletzt korrigierten Aldi und Norma die Preise für Müsli, Frühstückscerealien und Joghurt nach unten, kurze Zeit vorher für Instantkaffee, Tee und Eier. Über 20 Prozent sank der Preis für Eier und zwang andere Discounter prompt nachzuziehen. Diesem Zwang entzieht sich künftig Lidl zumindest bei den Softdrinks.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017