Excite

Die besten Kreditkarten für umsonst

Eine Kreditkarte in der Tasche parat zu haben, ist oft eine große Hilfe, inzwischen gibt es sie auch kostenlos. Doch die vielen angebotenen Karten haben nicht nur Vorteile. Wir erklären nun hier die Unterschiede zwischen den einzelnen Angeboten. Entscheiden muss dann jeder selbst. Mit unseren Tipps sollte das aber kein Problem sein.

    Getty Images

Große Auswahl

Inzwischen kann der Kunde aus einer Vielzahl von kostenlosen Kreditkarten auswählen. Von Santander gibt es die Sunny Card, Barclaycard bietet die New Visa und bei Advanzia gibt es die Master Card Gold. Man sollte allerdings nicht blind zuschlagen, sondern vorher vergleichen. Denn auch wenn die Anschaffung monatlich keine Gebühren kosten, so können an anderen Stellen Zahlungen anfallen.

Doch zuerst wollen wir uns mit den Vorteilen beschäftigen. Die Online-Classic-Karte der Targobank ist für Urlauber sehr interessant. Denn sie bietet einen Nachlass von fünf Prozent, wenn man über einen Partner der Bank eine Reise bucht. Überhaupt scheinen Rabatte auf Reisen sehr beliebt bei Angeboten von kostenlosen Kreditkarten zu sein. Auch Barclaycard New Visa bietet diesen Service. Die Karte hat aber noch einen weiteren Vorteil. Denn sie bietet Versicherungen. Da wäre zum Beispiel der Internet-Lieferschutz zu nennen.

Bei der Anschaffung genau hinschauen

Oftmals muss aber genau hingeschaut werden, was man sich da andrehen lässt. Wer sich für eine kostenlose Kreditkarte entscheidet, der sollte genau prüfen, was er neben der Card noch so alles dazu bestellt. Oftmals gibt es diese nämlich nur in Verbindung mit einem Girokonto. Das ist zwar auch oft kostenlos, die Kreditkarte Cortal Consors Visa Classic oder auch die DKB bietet diesen Service. Allerdings laufen diese Konten zu bestimmten Konditionen. Die wichtigste Frage, die zu klären ist, lautet: Muss monatlich eine bestimmte Summe mindestens eingehen, damit das Konto kostenlos bleibt?

Dazu können Gebühren anfallen. Denn eine Kreditkarte, die in der Anschaffung kostenlos ist, muss das nicht bleiben. Denn manche Angebote beinhalten, dass bei Überziehung der Karte Gebühren fällig werden. Auch dies solle unbedingt im Vorfeld geklärt werden. Oder aber auch die Nutzung kann etwas kosten. Wer sie außerhalb des Euroraums nutzen möchte, der muss ebenfalls mit Gebühren rechnen.

Allgemeine Bedingungen zum Erhalt einer Kreditkarte

Insgesamt sind Angebote gut

Wenn man alles in allem betrachtet, sind die kostenlosen Karten nicht unbedingt schlechter als die Bezahlmodelle. Man muss nur gut vergleichen, bevor man sich eine anschafft. Es kann auch günstig sein, sich eine Kombination von kostenlosen Kreditkarten anzuschaffen, denn jede hat seine Stärken und Schwächen auf unterschiedlichen Gebieten.

Empfehlenswerte Kreditkarten, die nichts kosten

  • DKB-Cash
  • Cortal Consors Visa Classic
  • Barclaycars New VISA
  • PAYBACK American Express Karte
  • Santander SunnyCard
  • ICS Visa World Card
  • Gebührenfreie Advanzia Master Card Gold
  • GenialCard
  • Targobank Online-Classic Karte
  • Schwarze Kreditkarte

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017