Excite

Die verrücktesten Geschäftsideen: Mit Verrücktheit zum Erfolg

Die verrücktesten Geschäftsideen haben aus einfachen Leuten Millionäre gemacht. Man glaubt es zwar nicht, aber manchmal sind die verrücktesten Einfälle die Besten, denn sie sind unkonventionell und sprechen so die Menschen an. Zudem haben die Existenzgründer an ihre Idee geglaubt, so absurd sie auf den ersten Blick erschien, und wurden dann mit vielen Kunden dafür belohnt.

    charlene mcbride (Flickr)

Mit einer Idee zur ersten Millionen

Die verrücktesten Geschäftsideen der Welt - hier ein paar überraschende Erfolgsgeschichten:

  • - Ausgefallene Geschäftsideen gibt es oft im Internet. So zählt auch die Internetseite One-Million-Dollar-Website dazu. Ein Student baute eine Homepage auf und verkaufte einen Werbepixel für je einen Dollar. Insgesamt hatte er eine Millionen Pixel auf seiner Homepage im Angebot.

  • - Die Faulheit der Menschen hat sich der Anbieter pickydomains.com zur Nutze gemacht. Der Anbieter sucht Domains für Menschen, die keine Lust haben, sich selber auf die Suche zu machen. Dafür nimmt er pro Suche 59 Dollar und macht im Jahr einen sechsstelligen Betrag Umsatz.

  • - Eine ganz andere witzige Geschäftsidee kommt von Byron Reese. Auch er nutzt das Internet und bietet Eltern Briefe vom Weihnachtsmann an. Für 10 Dollar können Eltern den Brief bestellen, der dann natürlich mit persönlicher Ansprache an das Kind versendet wird. Im Jahr 2009 hatte Reese jede Menge Arbeit: 290.000 Weihnachtsbriefe wurden durch sein Unternehmen versendet.

  • - Verrückte Unternehmen sind manchmal so verrückt, dass man nicht glauben kann, dass sie wirklich existieren. So ist es auch mit dem Unternehmen 'Awesomeness Reminder'. Ein Psychologie-Absolvent entwickelte, da er wusste, dass Lob für Mitarbeiter von Unternehmen sehr wichtig ist. Da es zu wenig ausgesprochen wird, können Kunden ihn beauftragen, die Mitarbeiter mit einem Anruf zu beglücken, in dem eine Lob ausgesprochen wird.

Mit dem Wetter Geld machen

Die verrücktesten Geschäftsideen sind auf den ersten Blick gar nicht so eindeutig. Das zeigt das Beispiel verrückte Unternehmensidee mit der Wetterpatenschaften. Hochdruckgebiete oder Stürme haben oft Namen. Diese werden nicht zufällig gewählt sondern von Leuten gekauft.

Wer will, dass ein Hurrikan seinen Namen trägt, zahl zwischen 199 und 299 Euro, und das schon seit 1954.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017