Excite

Einen Kredit gibt es auch für den Student ohne Einkommen

Viele Studenten haben das gleiche Problem: Miete, Studiengebühren und Lernmaterialien sind teuer und das Geld ist knapp. Dazu kommt, dass viele Studenten aufgrund des zeitraubenden Studiums kaum Zeit haben, sich ein zusätzliches Einkommen zu verdienen. Auch in den Semesterferien bleibt wenig Zeit, Hausarbeiten und Praktika müssen absolviert werden. Währenddessen einen Job auszuüben kostet den Studenten wertvolle Zeit. Auch die Studiendauer kann die Abschlussnote verschlechtern.

Wer sich trotzdem mal etwas leisten möchte oder auch zusätzliches Geld für das tägliche Leben braucht, aber im Studium keine Zeit verschenken möchte, dem bleibt oftmals nur übrig, einen Kredit in Anspruch zu nehmen.

Vielen Studenten werden bei Banken besondere Konditionen eingeräumt. Der Zinssatz ist besonders niedrig und die Tilgungsbestimmungen sind auf die Situation der Studenten abgestimmt. Meistens fängt die Tilgung erst nach dem Studium an, wenn man mit dem ersten Job anfängt.

Zu unterscheiden ist zwischen 2 Arten von Studienkrediten: Die einen zahlen monatlich einen Teil des Kredits aus bis zu einer bestimmten Höchstsumme und Höchstalter. Die anderen gewähren einen normalen Ratenkredit, bei dem die Kreditsumme auf einen Schlag ausgezahlt wird. Für die meisten Studenten eignet sich der erste Kredit am besten, da man so jeden Monat mit einer festen Summe für den Lebensunterhalt rechnen kann und nicht Gefahr läuft, das gesamte Geld auf einmal auszugeben. Die zweite Art Kredit für den Student ohne Einkommen eignet sich am besten für Studenten, die sich ungeplanten Kosten gegenübersehen und die Kreditsumme im Ganzen benötigen.

Folgende Angebote bieten sich besonders an: KfW Bildungskredit, Sparkassen Bildungskredit oder auch Bildungskredite der Creditplus Bank. Die näheren Konditionen lassen sich der Internetpräsenz entnehmen oder bei der Bank direkt vor Ort erfragen.

Man sollte allerdings darauf achten, dass man sicht nicht auf ein vorschnell auf ein verlockendes Angebot einlässt. Die Tilgungsraten nach dem Studium sollten realistisch sein und genug Raum lassen, dass von dem ersten eigenen Gehalt auch noch genug für den Lebensunterhalt übrig bleibt. Deshalb gilt, sich auch immer das Kleingedruckte im Vertrag durchzulesen, um solche Fallen zu vermeiden.

Quelle: studentenkredit.net

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016