Excite

Elterngeld für Väter berechnen: So geht´s

Wenn Sie das Elterngeld für Väter berechnen wollen, gibt es nicht viel zu beachten: So wie das Elterngeld für Mütter anhand eines Internet-Elterngeld-Rechners ausgerechnet werden kann, ist der Vorgang auch für Väter. Allerdings gibt es einige Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen, damit Väter das staatliche Elterngeld erhalten. Dazu gehört ein Wohnsitz in Deutschland und, dass der Vater zusammen mit dem Kind in einem Haushalt lebt.

    Thomas Kohler/Flickr

Elterngeld - Berechnung per Internet

Wenn Sie das Elterngeld für Väter berechnen wollen, muss vorab klar sein, wie viele Monate der Papa die Elternzeit beantragen will. Wenn Vater und Mutter sich die Elternzeit teilen, stehen ihnen 14 Monate zur Verfügung.

Die Grundlage für die Berechnung des Elterngeld für den Vater ist das Nettoeinkommen der letzten zwölf Monate vor der Geburt. Von dem durchschnittlichen Nettolohn werden etwa 67 Prozent als Elterngeld gezahlt, aber nicht mehr als 1.800 Euro. Untere Grenze sind 300 Euro, die auf jeden Fall gezahlt werden, wenn es beispielsweise kein Nettoeinkommen gibt.

Wer genau wissen will, wie viel Elterngeld gezahlt wird, sollte eine Berechnung über einen Elterngeld-Rechner im Internet vornehmen. Diesen gibt es beispielsweise auf der Internetseite des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Dort werden auf einfache Weise alle wichtigen Daten abgefragt, die zur Berechnung notwendig sind: Wie viel Kinder erwartet werden, wie hoch das Durchschnitts-Nettoeinkommen der letzten 12 Monate war und wie hoch es eventuell nach der Geburt des Kindes sein wird. Danach spuckt der Rechner den monatlichen Betrag des Elterngeldes aus.

Das Ergebnis ist allerdings nicht zu hundert Prozent anzufechten. Die genaue Berechnung erfolgt über die Elterngeldstelle der zuständigen Behörde bei Beantragung. Wenn das Nettoeinkommen auf einer selbständigen und gleichzeitig nicht-selbstständigen Arbeit basiert, lohnt es sich eine ausführliche Berechnung auf der Internetseite vorzunehmen. Bei der Berechnung werden noch weitere Faktoren wie Kirchensteuer, Kinderfreibeträge und Steuerklasse abgefragt.

Elterngeld berechnen und Elternzeit gut planen

Elterngeld für Väter berechnen: Es lohnt sich vorab zu prüfen, ob es es sinnvoll ist, dass der Vater Elterngeld beantragen soll. Familien, in denen der Papa Hauptverdiener ist, erhalten während der Vater-Elternzeit weniger Geld. Mit Hilfe des Elterngeld-Rechners können Väter und Mütter im Voraus planen, welche Lösung für sie am besten ist.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017