Excite

Facebook Aktien - Soll man kaufen?

Beim Aktienkauf handelt es sich immer um eine Spekulation. Das gilt auch für den Erwerb von Facebook Aktien. Ob man die kaufen sollte, wird von Experten unterschiedlich beurteilt. Wenn man vergleichbare Titel betrachtet, kann man die Risiken und Chancen gleichermaßen erkennen. Wer bei Apple investiert hat, als das Unternehmen den Schritt an die Börse wagte, hat den Wert seiner Investition vervielfacht. Für den Fall eines Engagements beim Internetkonzern Yahoo ist die investierte Summe weniger wert.

Die Konkurrenz sollte der Börsenneuling im Auge behalten

Der Einfluss des Unternehmens Facebook ist sehr groß. Das Interesse der Werbeindustrie ist auf die riesige Menge von Datensätzen über die Nutzer gerichtet. Doch auch die User selbst sorgen neben dem System der Anzeigenschaltung bei Facebook mit ihren Inhalten für einen Wert.

Die Konkurrenz sollte man dabei nicht aus den Augen verlieren. Beispielsweise hat Google alles das, was der Börsenneuling Facebook hat, auch. Vereinfacht gesagt, nur eben etwas anders. Gelingt es Google seine Suche zu ergänzen und soziale Faktoren stärker zu berücksichtigen (erfolgt teilweise bereits durch das +1 Netzwerk), dann ist der Internetgigant Google weitaus größer als derzeit Facebook. Ob Facebook Aktien das halten können, was sie heute versprechen, wird man dann sehen.

Auch wenn Facebook in einigen Regionen eine höhere Anzahl von Seitenaufrufen und mehr Nutzer als Google vorweisen kann, bei der Monetarisierung durch die Schaltung von Anzeigen ist der Suchmaschinenriese deutlich umsatzstärker. Facebook ist nicht das einzige Social-Networks-Unternehmen. Mit ähnlichen oder anderen Ansätzen sind unter anderem XING und Linkedin sowie regionale Netzwerke auf dem Markt aktiv.

Zu den regionalen Netzwerken in Deutschland gehören in erster Linie die VZ-Gruppe (StudiVz und Co.). Der Marktanteil ist natürlich deutlich geringer als der vom Facebook-Netzwerk. Dem Netzwerk Facebook stehen jedoch große regionale Netzwerke beispielsweise in China oder Russland gegenüber, die in diesen Ländern über mehr Marktanteil als Facebook verfügen.

Kritiker eines Börsengangs setzen auf Optionen

Für einige Experten ist das Unternehmen Facebook und die Facebook Aktien etwas ganz besonderes, für andere wiederum nicht. Der nicht reibungslos erfolgte Börsengang im Mai 2012 hat die Kritiker in ihrer Meinung bestärkt. Der Hype um Facebook Aktien hat zu einem hohen Ausgabekurs geführt, doch die erhofften schnellen Gewinne sind für Anleger zumindest in den ersten Handelstagen nicht eingetreten.

Wer keine Aktien von Facebook kaufen möchte, kann dennoch mit Optionen an der Entwicklung des Unternehmens verdienen. Optionswetten können sowohl auf einen steigenden als auch einen fallenden Unternehmenswert abgeschlossen werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017