Excite

Gebührenfreie Prepaid Kreditkarte - Kreditkartenvariante mit kleiner Auswahl!

Die Auswahlmöglichkeiten an Kreditkarten haben sich in den vergangenen Jahren sehr vergrößert. Die passende Kreditkarte zu finden, ist bei den Varianten von der kostenlosen über die gebührenfreie bis zur Prepaid Kreditkarte nicht gerade einfach.

Die gebührenfreie Prepaid Kreditkarte bietet sich für sicherheitsbewusste Verbraucher ebenso an wie für Kunden, die keinen Wert auf eine Kreditfunktion wie bei regulären Kreditkarten legen.

Die Wüstenrot Bank verspricht als einer der wenigen Anbieter eine gebührenfreie Visa Prepaid Kreditkarte. Konkret fällt weder eine Einrichtungsgebühr und Jahresgebühr sowie Aufladegebühr oder Aktivierungsgebühr an. Zu diesem Angebot gehört allerdings das kostenloses Girokonto von Wüstenrot.

Das könnte für die jenigen Antragsteller ein Nachteil sein, die nicht mit einer sauberen Schufa-Auskunft aufwarten können. Ohne Girokonto kann die Kreditkarte auf Guthabenbasis nicht genutzt werden. Für alle anderen Kreditkarten der Wüstenrot Bank ist das keine Bedingung.

Das Bargeldabheben ist mit der Wüstenrot Prepaid-Kreditkarte an allen Geldautomaten mit Visa-Zeichen weltweit kostenlos. Allerdings beschränkt sich die Gebührenfreiheit auf eine maximale Anzahl von 12 Abhebungen im Jahr. Danach kostet jeder Einsatz am Geldautomat 99 Cent.

Bei allen Versprechungen für eine Prepaid-Kreditkarte völlig ohne Gebühren fällt beim Einsatz in Nicht-Euro-Ländern ein Auslandseinsatzentgelt an. Ob das nun als Kosten oder Gebühren bezeichnet wird, ist eigentlich unerheblich.

Als gebührenfreie Kreditkarte mit kleinen Einschränkungen darf auch die Kalixa Prepaid MasterCard von Vincento Payment Solutions bezeichnet werden. Bis auf eine geringe einmalige Kartengebühr von 4,95 Euro bleibt die Karte ohne Folgegebühren, wenn sie vom Inhaber entsprechend den Bedingungen verwendet wird. Konkret heißt das, dass die Karte mindestens einmal innerhalb von sechs Monaten benutzt werden muss, sonst fällt eine Gebühr wegen Inaktivität an.

Auf Gebühren beim Fremdwährungseinsatz verzichtet der Anbieter. Den Kurs zum Umtauschlegt legt er selbst fest. Dabei wird er dies kaum zu seinem Nachteil tun. Ganz kostenlos gibt es das Geld am Automaten dennoch nicht. Im Ausland werden jedes Mal 2,25 Euro (Inland 1,75 Euro) fällig, wobei nur 300 Euro abgehoben werden können.

Völlige Gebührenfreiheit gibt es für die Kreditkarten auf Guthabenbasis nicht. Die Anbieter betreiben bei allen Werbeversprechen letztlich gewinnorientierte Geschäfte. Dennoch sorgen weniger Gebühren auch bei Prepaid-Kreditkarten für einen günstigeren Einsatz.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016