Excite

Welche Geldanlagen sind in der Eurokrise noch sicher?

Die Eurokrise hat bereits die Finanzen einiger Staaten in die Knie gezwungen und andere ins Wanken gebracht. Natürlich fragen sich demzufolge gerade Privatanleger oder "Kleinsparer", wie sie ihr Erspartes retten und auch noch in ein paar Jahren etwas davon haben können.

Welche Geldanlagen sind in der Eurokrise noch sicher, welche sind eher ein Massengrab für die gesparten Euros?

Geldanlagen in der Krise

Mit allzu großen Gewinnen kann man in der Krise kaum rechnen, vor allem dann nicht, wenn man sein Geld risikobewusst anlegen möchte. Andererseits sollte man sich auf jeden Fall gegen die Folgen der Inflation schützen und dafür sorgen, dass sein Geld nicht "wegschmilzt".

Eher ungeeignet für langfristige Geldanlagen sind also Tagesgeldkonten der meisten Banken, die gerade einmal 1-2% Zinsen bringen oder sogar Geld kosten. Bei einer Inflationsrate von aktuell 1,9% schrumpt der Wert Ihres Geldes schneller, als sich die Menge vergrößert.

Weitere eher ungeeignete Geldanlagen während der Eurokrise sind Edelmetalle: Der Preis steigt zwar mal wieder (wie während jeder Krise), aber der Wert ändert sich kaum. Die Gold-Hamsterei in Krisenzeiten ist so vorhersehbar, dass ein kluger Anleger Gold wohl eher in guten Zeiten kaufen würde, um von den dann rasant steigenden Preisen während einer Panikphase zu profitieren.

Eine gute Idee sind auch klassische Festgeldanlagen. Sie bringen häufig höhere Zinsen als Tagesgeldkonten, lassen sich auch für einen kürzeren Zeitraum (weniger als fünf Jahre) vereinbaren und sind in den meisten Fällen nahezu risikolos. Sollten die Zinsen nicht im Allgemeinen plötzlich ungemein steigen, profitieren Sie hier von einer Anlage. Achten Sie aber neben den versprochenen Zinsen auch auf Zusatzgebühren für die Bearbeitung.

Klassische Wege wählen

Statt in neuere, risikoreiche Anlagemöglichkeiten zu investieren, sollten sich Anleger gerade in Krisenzeiten auf klassische Möglichkeiten besinnen.

Geldanlagen in der Eurokrise bringen wohl kaum besonders hohe Zinsen ohne dafür ein hohes Risiko zu bedeuten. Tagesgeldkonten mit Zinsen über der Inflationsrate und langfristige Festgeldanlagen zeigen hier die besten Eigenschaften und sind Edelmetallkäufen oder Spekulationen mit Aktien vorzuziehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017