Excite

Hartz IV: Neun Euro mehr zum Jahreswechsel

Bezieher von Hartz IV bekommen ab dem nächstem Jahr mehr Geld: Der Regelsatz für Alleinstehende soll um 2,3 Prozent auf monatlich 391 Euro erhöht werden.

Wer Hartz IV bezieht, darf sich bald auf etwas mehr Geld freuen: Das Bundeskabinett wird am heutigen Mittwoch über eine Erhöhung des Hartz-IV-Regelsatzes diskutieren. Die Vorlage des Bundesarbeitsministeriums sieht vor, dass ab Januar 2014 alle alleinstehenden Empfänger von Hartz-IV 2,3 Prozent mehr in ihrer Tasche haben werden.

Der Hartz IV-Satz läge dann ab dem Jahreswechsel bei 391 Euro im Monat. Der derzeitige Regelsatz liegt bei monatlich 382 Euro, das sind neun Euro weniger. 
Wenn hingegen zwei erwachsene Personen in einer Bedarfsgemeinschaft leben, erhalten sie laut Planung zukünftig jeweils 353 Euro. Das wären acht Euro mehr als zum jetzigen Zeitpunkt.

Mit der geplanten Erhöhung soll die Inflationsrate ausgeglichen werden. Die Anhebung setzt sich zusammen aus der Preisentwicklung sowie der  Entwicklung der Nettolöhne in Deutschland. Ersteres schlägt sich mit 70 Prozent nieder, die Lohnentwicklung zu 30 Prozent. Mit den geplanten 2,3 Prozent, liegt die Erhöhung von Hartz VI deutlich über der Preissteigerungsrate von derzeit 1,5 Prozent.

Die letzte Erhöhung des Hartz IV-Regelsatzes war zu Beginn diesen Jahres erfolgt. Auch Anfang 2013 gab es für alleinstehende Langzeitarbeitslose acht Euro mehr als zuvor.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017