Excite

Jane Austen auf britischer Zehn-Pfund-Note

Mit ihren zahlreichen Romanen gelangte Jane Austen zu Weltruhm. Die britische Schriftstellerin, die von 1775 bis 1817 lebte, schrieb Bestseller wie "Stolz und Vorurteil". Die Mischung aus Liebesgeschichte und zeitgenössischer Gesellschaftsstudie verkaufte sich bisher 20 Millionen Mal. Nun wird ihr posthum große Ehre zuteil: Ab 2017 wird ihr Kopf auf der britischen Zehn-Pfund-Note abgebildet sein.

Der Präsident der Bank of England, Mark Carney, kündigte sie jetzt in London an. Und er lieferte auch die Begründung mit: "Jane Austen verdient sicherlich einen Platz in der ausgewählten Gruppe historischer Persönlichkeiten auf unseren Banknoten."

Carney ging sogar noch weiter: "Ihre Geschichten haben eine andauernde und weltumfassende Wirkung, und sie ist eine der größten Schriftstellerinnen der englischen Literatur." Die Briten wollen nun ihrer berühmte Schriftstellerin mit dieser Änderung des Geldscheines gedenken.

Doh nicht nur der Kopf der Autorin ist zu sehen, außerdem wird noch ein Zitat aus "Stolz und Vorurteil" auf der Banknote abgedruckt werden. Damit ist Jane Austen doppelt so viel wert wie Winston Churchill. Der berühmte Politiker wird ab 2016 ebenfalls auf einem britischen Geldschein zu sehen sein, auf dem Fünf-Pfund-Schein.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017