Excite

Bei der alten Krankenkasse kündigen

Eine Krankenversicherung braucht jeder, ob er nun arbeitet oder nicht - denn die Krankenkasse zahlt nicht nur bei Unfällen die Rechnugen sondern auch Krankengeld. Wenn man die Krankenkasse wechseln möchte, dann geht das eigentlich recht einfach und man muss dazu nur zunächst bei der alten Krankenkasse kündigen - schriftlich natürlich und mit einem Plan für eine neue Versicherung.

Nie ohne Krankenversicherung

Auch wenn man die alte Krankenversicherung kündigen möchte, sollte man quasi schon eine neue bereithalten. Denn wenn man gekündigt hat, sich aber keine neue Krankenkasse sucht und die Versicherung dort mit einem Schriftstück beim Arbeitgeber bestätigt, wird die Kündigung nicht gültig. Dann bleibt man in der alten Krankenkasse - egal, warum man gekündigt hat.

Grundsätzlich kann man einer Krankenkasse immer kündigen, wenn man dort bereits 18 Monate versichert war. Ein entsprechendes Schreiben muss man dann nur einreichen (es gibt Vordrucke der Krankenkassen) und den richtigen Kündigungstag eintragen: Denn die Kündigung wird erst gültig, wenn der übernächste Monat beginnt. Man kann also nicht zum Ende des laufenden oder nächsten Monats aus dem Vertrag, sondern ist erst ab dem 1. des dritten Monats vom Kündigungsschreiben an von der alten Krankenkasse frei.

Wenn die alte Krankenkasse übrigens einen Zusatzbeitrag fordert (nicht, wenn sich die allgemeinen gesetzlichen Beiträge ändern!) kann man eine Sonderkündigung einreichen. Auch hier gilt aber, dass man sich um eine neue Versicherung bemühen muss. Andernfalls wäre es möglich, dass jemand in Deutschland vorrübergehdn nicht versichert ist und das soll im System nicht vorkommen - sonst könnten zu viele Leute plötzlich ihre Krankenhausrechnungen nicht bezahlen oder würden vielleicht den dringend notwendigen Arztbesuch aufschieben, statt für ihre Gesundheit zu sorgen.

Jeder muss, jeder darf versichert sein

Die Wahl der gesetzlichen Krankenkasse steht jedem frei, das bedeutet auch, dass man seine alte Krankenkasse kündigen und dann von einer neuen aufgenommen werden muss. Die andere gesetzliche Krankenkasse darf sich nicht weigern, jemanden aufzunehmen, weil er alt oder chronisch krank ist - Gesundheitsfragen bei der Aufnahme sind also von vornherein tabu.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017