Excite

Kredite für Selbständige

Kredite für Selbständige können nur von Selbstständigen beantragt werden - das ist logisch. Dabei gibt es Gewerbetreibende und Freiberufler, die außerdem folgende Kriterien erfüllen:

Sie haben mindestens drei Auftraggeber, von denen keiner mehr als 5/6 des Gesamtumsatzes auf sich vereint. Zuletzt darf es keine direkte Abhängigkeit von einem bestimmten, einzelnen Arbeitgeber geben.

Besonderheiten dieser Kredite

Es gibt Unterschiede zu anderen Privatkrediten. Natürlich zunächst einmal die Bedingungen an den Kreditnehmer selbst, selbstständig zu sein.

Außerdem haben sie höhere Ansprüche an die finanziellen Absicherungen der Kreditnehmer für Kredite für Selbständige, denn Selbstständige scheinen zunächst ein sehr viel weniger zuverlässigerer Vertragspartner zu sein: Sie beziehen kein regelmäßiges Gehalt und haben damit auch keine "sicheren" Einkünfte. Stattdessen beziehen sie ihr Geld von Auftraggebern, die wiederum ein Risiko darstellen können: Vielleicht zahlen sie wiederum nicht rechtzeitig.

Dementsprechend sind die Konditionen häufig etwas schlechter als für Angestellte, insbesondere die Maximallaufzeit ist wesentlich geringer. Selbstständige können eher kurzfristig planen als langfristig.

Es lohnt sich also bei einem Kredit als Selbstständiger, zunächst einmal für geordnete Verhältnisse in den Unterlagen zu sorgen: Stellen Sie Auftraggeber zusammen und eine Übersicht über die letzten Jahren oder Monate. Hierbei können Sie dann vielleicht glaubhaft machen, dass Sie das Geld vernünftig anlegen werden und, wie der alte Witz sagt, eigentlich nicht brauchen.

Eine Kreditvergabe bei negativer Schufaauskunft ist so gut wie ausgeschlossen. Wenn Sie bei der Schufa noch einen Eintrag haben, weil Sie einmal nicht schnell genug zahlen konnten, haben Sie vermutlich ein Problem bei der Kreditvergabe.

Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie dort einen Eintrag haben? Fragen Sie einfach selbst bei der Schufa-Selbstauskunft nach.

Weitere Vorraussetzungen

Kredite für Selbständige haben also etwas höhere Ansprüche als die an Arbeitnehmer. Dementsprechend gilt als Ersatz für den Nachweis eines regelmäßigen Einkommens dieVorlage von betriebswirtschaftlichen Auswertungen.

Existenzgründer, die noch nicht seit einigen Jahren im Geschäft sind, haben zudem auch kaum eine Chance. Sie müssen etabliert sein.

Wenn Sie es schaffen, einen Bürgen für sich zu gewinnen, haben Sie natürlich umso bessere Chancen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017