Excite

Kreditkarten Vergleich fürs Ausland: DBK, Comdirect und Barclaycard im Test

Der Kreditkarten Vergleich fürs Ausland verrät Ihnen, welche Karte Sie beim nächsten Urlaub unbedingt im Portemonnaie haben sollten. Denn nicht jede Auslandskreditkarte bietet seinem Besitzer den Service, den man sich von einer Geldkarte im Urlaub in Europa oder außereuropäisch erwünscht. Der Vergleich zeigt Ihnen, welche der drei vorgestellten Karte das Rennen im Test macht.

DBK-Creditcard versus Barclaycard

Beim Kreditkarten Vergleich fürs Ausland steht die Creditcard der DKB an erster Stelle. Der Grund liegt klar auf der Hand: Mit ihr kann man auf der ganzen Welt kostenlos Bargeld abheben. Wer mit ihr in einem EU-Land zahlt, zahlt keine Gebühren. Außerhalb der EU werden 1,75 Prozent fällig.

Weitere Vorteile der Auslandskreditkarte sind, dass keine Gebühren für sie anfallen und es einen Guthaben-Zins gibt. Wer den Dispo ausschöpft, der sofort bei Beantragung der Karte bei 1000 Euro liegt, zahlt einen effektiven Jahreszins von 7,5 Prozent.

Wer auf Reisen immer flüssig sein will, greift am besten zur Barclaycard. Das erste Jahr gibt es die Karte kostenlos. In den darauffolgenden Jahren zahlt man eine Jahres-Gebühr von 12 Euro. Bei der Barclaycard ist ein Sofort-Dispo von 1000 Euro enthalten, der sich erweitern lässt. Dafür zahlt man einen effektiven Jahreszins von 18,11 Prozent ab dem dritten Monat. Deshalb sollte man den Dispo immer so schnell wie möglich ausgleichen.

Es lohnt sich auch bei der Barclaycard im Plus zu sein, denn es gibt Guthaben-Zinsen. Ein Nachtteil ist die Gebühr bei der Bargeldabhebung, die bei 4 Prozent liegt. Dafür zahlt man keine Gebühren, wenn man in Europa mit der Karte bezahlt. Im außereuropäischen Ausland kommen 1,99 Prozent des Kaufpreises drauf.

Die Comdirect Kreditkarte

Beim Kreditkarten Vergleich fürs Ausland fehlt noch die Visacard von Comdirect. Diese erhält man zusammen mit einer Girokarte. Für die Kreditkarte wird keine Gebühr verlangt. Mit ihr kann man überall in der Welt kostenlos Bargeld abheben, solange ein Visa-Zeichen auf dem Automaten zu sehen ist. Für Bezahlungen im EU-Ausland werden keine Gebühren berrechnet. Im außereuropäischen Ausland liegen sie jedoch bei 1,50 Prozent. Wer den Dispo nutzt, zahlt 8,95 % Zinsen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017