Excite

Lettland wird ab 2014 das Euro-Land 18

Die Euro-Zone wird am dem 1 Januar größer, denn als Land Nummer 18 übernimmt Lettland ab 2014 den Euro als Währung und löst den Lats ab. Während die Regierung begeistert ist und sich eine Menge Aufschwung durch den Euro erhofft, ist die Bevölkerung der Letten eher sleptisch und möchte lieber den guten, alten Lats behalten.

800 000 Starter-Kits mit dem neuen Euro hat die Regierung im Dezember in Umlauf gebracht. Aber irgendwie war das Interesse der Bürger daran nicht sehr groß. Während sich die Letten um die letzte Sonderprägung des Lats rissen, blieben die Schalter, an denen das Euro-Starter-Kit ausgegeben wurde, eher mäßig besucht. So richtig freut sich die Bevölkerung nicht auf die neue Währung.

Allerdings sieht die Regierung des baltischen Landes dies ganz anders und sieht dem Euro sehr optimistisch entgegen. "Die Einführung des Euro wird positiv für Lettland sein, sie wird einen Beitrag für die Wirtschaft und das Wohlergehen der Menschen leisten", sagt Noch-Ministerpräsident Valdis Dombrovskis.

Die Beitrittsbedingungen der EU hat Lettland locker erfüllt. Es ist das derzeit wachstumsstärke Land in der Europäischen Union, nachdem es in den Jahren 2008 bis 2010 ebenfalls von der Wirtschaftskrise erfasst wurde. Ein radikales Sparprogramm schaffte aber Besserung. Allerdings leidet Lettland unter einer starken Abwanderung. Nun hofft man durch die Einführung des Euros auf weiteren wirtschaftlichen Aufschwung, um abwanderungswillige Menschen im Land halten zu können.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017