Excite

Warum der Kauf gebrauchter Maschinen lohnt und was es zu beachten gilt

Maschinen sind die Zukunft und ohne Maschinen funktioniert nichts mehr. Viele Unternehmen suchen bei der Aufrüstung ihrer Werkstätte und Lagerhallen aber gar nicht mehr nach neuen Maschinen, sondern schauen sich auf dem Gebrauchtmarkt um. Dieser ist jedoch insbesondere für Jungunternehmer nicht immer leicht zu durchschauen. Hunderttausende Maschinen werden angeboten, doch wie findet man die richtige?

Schnell kaufen, denn gute Produkte sind beliebt

Wer gebraucht kaufen möchte kennt das Problem: Was gut ist, ist schnell ausverkauft. Das ist schon bei einem Paar Schuhe ärgerlich, doch wenn es um Investitionen wie eine cnc Bettfräsmaschine geht noch störender. Doch natürlich gilt auch bei gebrauchten Maschinen das Prinzip: Wer zuletzt kommt, den bestraft das Leben. Auch wenn immer mehr Gebrauchthändler ihr Angebot stetig erweitern und riesige Mengen an Maschinen ab Lager verkaufen. Eine cnc Drehmaschine kann man aber nicht einfach in 100-facher Ausfertigung lagern, daher lohnt es sich, schnell zu sein.

Bewährte Maschinen wiederfinden

"Never Change a running System". Diese Weisheit hat sich schon oft bewährt, doch was, wenn eine der langjährigen Maschinen nicht mehr funktioniert und das Modell längst nicht mehr auf dem Markt erhältlich ist? Anstatt ein neues Modell auszusuchen lohnt es sich, auf dem zweiten Markt zu schauen. Denn oft werden hier Maschinen verkauft, die längst nicht mehr im freien Verkauf verfügbar sind, im Second-Hand-Bereich aber schon.

Ein Neukauf ist nicht immer positiv, diese Erfahrung haben viele Maschinennutzer bereits gemacht. Wer Jahre oder Jahrzehntelang mit der gleichen Maschine gearbeitet hat, findet oft nur schwer ein vergleichbares Modell. Eine neue Maschine kann die alte nicht mehr ersetzen, eine komplette Anlage muss ausgetauscht werden, es entstehen Kosten. Der Gebrauchtmarkt kann helfen.

Nachhaltigkeit als Investition für die Zukunft

Der unbedachte Umgang mit Ressourcen führt dazu, dass immer mehr Material verschwendet wird. Neukaufen statt aufbereiten lautet für viele Menschen die Devise. Im Gebrauchtwarensektor ist es die Nachhaltigkeit, die für viele Kunden von großer Bedeutung ist. Werden Firmen oder Unternehmen aufgelöst, befinden sich in den Werkstätten oft noch gut erhaltene Maschinen, die einwandfrei funktionieren. Diese alle zu entsorgen wäre nicht nur finanziell reinste Verschwendung, sondern auch eine Farce für die Nachhaltigkeit.

Die Aufbereitung ist für Profis kein Problem und Neueinsteiger oder Firmengründer sind froh, wenn sie durch den Kauf von funktionierenden Gebrauchtmaschinen Geld sparen und ihren Maschinenpark erweitern können.

Auch für Verkäufer interessant

Nicht nur aus Sicht des Käufers, sondern auch aus Sicht des Verkäufers ist der Handel mit Gebrauchtmaschinen sehr interessant. Denn was passiert mit all den Maschinen bei der Auflösung des eigenen Betriebs? Was passiert, wenn neue Maschinen angeschafft werden, die alten aber noch tadellos funktionieren? Die Entsorgung dieser ist nicht nur teuer, sondern auch wirtschaftlich nicht rentabel. Gebrauchthändler haben sich darauf spezialisiert zu verkaufen, aber auch zu kaufen. Und das bezieht sich nicht nur auf einzelne Maschinen. Seriöse und große Gebrauchtmaschinenhändler sind in der Lage ganze Firmen und Werkstätte aufzukaufen und den Maschinen ein zweites Leben einzuhauchen. Das ist allemal nachhaltiger als eine Entsorgung und für den Verkäufer natürlich auch wirtschaftlich rentabler.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2021