Excite

Rund um das Schweizer Bankgeheimnis

Unser Nachbarland ist dafür weltweit bekannt und steht gerade deshalb seit Jahrzehnten in der Kritik: Das Schweizer Bankgeheimnis ist es, welches die Meinungen auseinander gehen lässt. Die Daten der Kunden werden demnach nicht nach Außen kommuniziert, da die Vereinbarung zur Stillschweigung gesetzlich verordnet und für viele Anleger Grund für einen Vertrag ist.

Einzigartige Verordnung

Nirgendwo sonst auf der Welt ist es möglich, die Konten ohne Offenbarung des Namens führen zu können außer in der Schweiz. Das Schweizer Bankgeheimnis ist eigentlich ein so genanntes „Bankkundengeheimnis“, welches nähere Auskünfte über Anleger nicht geben kann und gegenüber Fremden bewahrt. Demnach darf kein Mitarbeiter einer Schweizer Bank die Informationen zu Geldanlegern herausgeben, dabei wird der Kunde so geschützt wie er es möchte.

Dennoch spricht man weltweit von einem klaren Mißbrauch dieser Regel, welche Gelder von welchen Kunden in der Schweiz gelagert werden, ist für die Öffentlichkeit ein Rätsel. Verankert ist das Bankgeheimnis im Artikel 47 des Bundesgesetzes der Schweiz und ist so gesetzliche Grundlage für alle Vorgänge, die in den Banken unseres europäischen Nachbarn geschehen. Dennoch ist auch eine Sorgfaltspflicht an die Verschwiegenheits – Klausel geknüpft, denn auch in der Schweiz muss die Geldwäscherei bekämpft werden.

Der VSB ist eine Bankiersvereinigung, die die Sorgfaltspflicht von Banken regelt. Er ist offizielles Aufsichtsorgan und trägt eine große Verantwortung. Ausländische Banken haben zwar Zugriff auf die Daten, jedoch können in der Schweiz deswegen Sanktionen drohen. Dennoch sind die Ermittlungen nur im eigenen Land vertretbar. Unterlaufen wird jedoch dieses Territorial – Prinzip dadurch, dass die Daten von Bankkunden aus der Schweiz kopiert werden.

Ausnahmen des Bankgeheimnisses

Nur aufgehoben wird das Schweizer Bankgeheimnis dann, wenn etwa ein Erbe Auskunft über die Nachlässe haben möchte oder wenn ein Ehepartner per Urteil vom Gericht das Recht erstreitet, sich über die Verhältnisse des Gatten zu informieren. Allgemein entfällt das Bankgeheimnis im Zuge von Gerichtsverfahren und kann auch bei einer Zwangsvollstreckung ausgehebelt werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016