Excite

So erkennt man gefälschte Banknoten

Banknoten zu fälschen wird in Kriminalfilmen oft als hohe Kunst dargestellt. Und tatsächlich ist es auch gar nicht so einfach, Blüten herzustellen, vor allem seit die Europäische Zentralbank die Scheine immer sicherer gemacht hat. Aber trotzdem ist immer noch Falschgeld in Umlauf. Wir zeigen, wie Sie Geldscheine prüfen und falsche Banknoten erkennen können.

    Hansjörg Leichsenring / Twitter

Eher kleine Scheine sind gefälscht

Es ist nicht immer so leicht, die Blüten zu erkennen. Geprüft werden normalerweise nur große Scheine, aber genau deswegen haben sich Fälscher darauf spezialisiert, eher kleine Scheine wie den 20er oder manchmal auch 50er zu fälschen. Den nimmt man eigentlich einfach so entgegen und denkt sich nichts dabei. Doch es kann ein gefälschter dabei sein.

Glattheit prüfen

Mit etwas Fingerpitzengefühl können Sie erkennen, was Sie da gerade in der Hand haben. Das Zeichen der Europäische Zentralbank ist etwas angehoben. Das Kürzel lautet BCE ECB EZB EKT EKP. Ist es zu glatt, besteht die Chance, dass Sie eine Blüte in der Hand haben. Auch das Trapez links unter dem Schriftzug ist etwas angehoben. Ist der Geldschein also zu glatt, sollten die Alarmglocken klingeln.

Qualität des Papiers prüfen

Fälscher nutzen meist dünneres und nicht so festes Papier für ihre Arbeiten. Ist der Geldschein also zu weich oder dünn, könnte es sich um Falschgeld handeln. Sie können das Geld auch gegen das Licht halten. Die Wertzahl sollte dann auf der Vorderseite oben links sichtbar werden. Das Wasserzeichen darunter können Sie auch nur im Gegenlicht erkennen. Ist dort nichts zu sehen, haben Sie eventuell Blüten in der Hand.

Das Hologramm

Am Hologramm können Sie ebenfalls erkennen, ob der Geldschein seinen Wert hat, oder nicht. Dafür kippen Sie ihn einfach etwas und dann wird der Silberstreifen rechts in verschiedenen Farben schimmern. Es wirkt so, als würden die Farben hoch und runter wandern, je nachdem, wie Sie ihn wenden oder drehen.

Was man mit Falschgeld macht

Sobald Sie meinen, dass Sie einen falschen Schein entdeckt haben, dann sollten Sie damit sofort zur Polizei gehen. Dort können dann die letzten Zweifel, ob es Falschgeld ist, aus dem Weg geräumt werden. Allerdings ist das verlorene Geld dann weg. Schlimmer wäre es, wenn Sie still und heimlich versuchen, die Blüten wieder in Umlauf zu bringen. Das könnte er Strafe bis 100 000 Euro setzen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017