Excite

Die reichsten Sportler der Welt: Diese Vereine zahlen die höchsten Millionengehälter

  • Getty Images

Die reichsten Sportler der Welt: Profisportler sind inzwischen ihr eigenes Wirtschaftsunternehmen und verdienen Millionen im Jahr, aber es gibt einige Länder, Sportarten und Spieler, die besonders gut absahnen. Beim Fußball steht die englische Premier League ganz vorne in der Liste der bestbezahlten Profis.

Der Verein Manchester City entlohnte seine Spieler in der vergangenen Saison mit 6,45 Millionen Euro im Durchschnitt pro Spieler. Damit belegt der Club aus England Platz 1 weltweit.

Auf Platz 2 folgt ein Baseball-Verein aus den Vereinigten Staaten. Die New York Yankees hatten für ihre Spieler 6,39 Millionen Euro im Schnitt überweisen. Doch im Baseball ist das Gefälle sehr hoch. Es gibt auch einige "unterbezahlte" Profis, die mit den Spitzengehältern nicht mithalten können.

Und auch wenn in der NBA die Basketballer absolute Topstars sind und sehr gut verdienen, stehen die Brooklyn Nets mit 5,42 Millionen Euro im Schnitt auf Platz 6. Direkt danach folgt der FC Bayern München mit 5,32 Millionen Euro. Allein Trainer Pep Guardiola soll 16 Millionen Euro im Jahr verdienen und ist damit der am besten bezahlte Trainer weltweit. Und das, obwohl Uli Hoeneß vor einiger Zeit noch sagte, dass der FC Bayern das Preistreiben nicht mitmachen werde.

Der absoute Topverdiener im Fußball ist aber Cristiano Ronaldo. Er bekommt von seinem Verein Real Madrid 80 Millionen Euro pro Jahr überwiesen. Danach folgt Lionel Messi vom FC Barcelona mit 64 Millionen Euro pro Jahr. Da wirkt das Gehalt von Marco Reus mit 4,2 Millionen Euro relativ gering. Aber die Bundesliga zählt eh nicht zu den top zahlenden Ligen. Und das ist auch eigentlich auch ganz gut so.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017