Excite

Die größten Glüpckspilze bei Sportwetten weltweit

Nicht immer nur haben Sportwetten etwas mit analytischem Denken und Mathematik zu tun. Manchmal steckt auch einfach nur pures Glück dahinter, wie man es im Casino haben muss, wenn man an den Gkücksspielautomaten zockt, sei es mit oder ohne bonus code lapalingo. Wer sich lange mit dem Thema beschäftigt und sich Ahnung davon aneignet, der kann viel gewinnen, so wie die Sportwetter, die wir hier vorstellen wollen. Sie sind aber nicht nur reine Glückspilze, sondern der ein oder andere hat sich wirklich etwas bei seinen Tipps gedacht.


    Foto: Shutterstock


Der dickste Gewinn in der Geschichte

Ein Mann aus Griechenland hat den bisher fettesten Gewinn mit Sportwetten abgegeben und er hat dabei eine richtig gute Figur abgegeben. Er gab eine Kombiwette aus 16 Spielen aus verschiedenen Ligen in Europa ab. Dabei nutzte er das beliebte Stilmittel aus sicheren Wetten mit geringen Quoten. Er setzte unter anderem auf Heimsiege von Borussia Dortmund, AC Mailand, Real Madrid, FC Barcelona, Manchester United oder Olympique Lyon, was alles keine Sensationen sind. Aber bei einem Spiel ging er volles Risiko. Er setzte auf einen Heimsieg des eher kleinen Xanthi FC gegen das große Olympiakos Piräus. Damit schraubte er seine Quote so weit nach oben, dass er bei einem Einsatz von 170 Euro satte 433.587,75 Euro gewann. Der Mediendirektor von Sportingbet, wo die Wette platziert war, nannte dies einen Geniestreich.



Schmaler Grat zwischen Glück und Pech

Wie schmal oft die Grenze zwischen Glück und Pech bei Sportwetten ist, zeigt die Geschichte dieses Sportwetters. Er hat eine Kombiwette aus elf Spielen der Europa League abgegeben und hat dabei immer auf den Favoriten gesetzt, er ging also den sicheren Weg. Allerdings stand es ausgerechnet im letzten noch offen Spiel zwischen Atletic Bilbao und Tromsö IL kurz vor Schluss noch Unentschieden, der Wettschein drohte, zu zerplatzen. Aber in der letzten Minute schaffte der Favorit noch das Siegtor gegen das kleine Team aus Nordeuropa und bei einem Einsatz von 19,90 Euro gewann er 25.085 Euro, weil dieses eine Tor eben doch noch fiel.


    Foto: Shutterstock


Den richtigen Riecher haben

Wir erinnern uns immer wieder gerne an das sensationelle Halbfinale zwischen Deutschland und Gastgeber Brasilien bei der WM 2014, das 7:1 ausging. Normalerweise hätte man gedacht, dass die Wettbüros nur eher kleine Gewinne bei so einem Ergebnis herausgeben müssen, aber es gab da tatsächlich jemanden, der mit dem Spiel richtig viel gewonnen hat. Man weiß nicht, ob es als Scherz gedacht war oder ob er betrunken gewettet hat, aber es gab einen Sportwetter, der auf dieses 7:1 getippt hat und dazu wettete er noch, dass Sami Khedira ein Tor schießt, was ihm eine Quote von 2310,0 brachte, Beides traf so ein und aus seinen 18,70 Einsatz wurden 43.365,30 Euro. Mit etwas Mut kann man eben auch mal ordentlich absahnen.



Aus wenig Geld viel machen

Richtig Glück hat dieser Sportwetter gehabt, der auf sechs Spiele der EM-Qualifikation 2016 gesetzt hat. Und entweder ist er ein großartiger Analyst oder er hat einfach nur Riesenglück gehabt, denn besonders rational oder nachvollziehbar waren seine Wetten nicht, Er setzte immer auf den Außenseiter und hatte damit eine Riesenquote von 11471,09 erreicht. Darunter waren so bekloppte Tipps wieder Auswärtssieg von Armenien beim Titelverteidiger Portugal. Nun gut, man wusste, dass Cristiano Ronaldo bei diesem Spiel fehlen würde und dass sein Team auch im Formtief steckt, trotzdem würde man darauf doch nicht wetten. Auch der Tipp Auswärtssieg Nordirland in Ungarn war damals nicht gerade alltäglich oder normal. Dass er selbst nicht so ganz an seine Wetten geglaubt hat, zeigt sein eher geringer Einsatz von 2,47 Euro. Aber er durfte sich dann über einen Gewinn von 28.333,59 Euro freuen.


Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2021