Excite

Studentenrabatt - Wo gibt es Ermaessigungen für Studenten?

Studenten müssen viel Zeit in ihr Studium investieren und haben deswegen nicht so viele Möglichkeiten, nebenher noch Geld zu verdienen. Deswegen ist der Geldbeutel nicht oft prall gefüllt. Aber durch Preisnachlassen für ganz alltägliche Dinge, aber auch sogenannte Luxusartikel, kann man viele Euros einsparen. Wir nennen Möglichkeiten für Studentenrabatte.

    Mirjam Kremer / Twitter

Notebooks

Für das Studium ist ein Notebook heutzutage unabdingbar. Doch leistungsfähige Geräte sind teuer. Viele Firmen kommen den Studenten allerdings entgegen. Hersteller wie Apple, Sony, Acer und Samsung sowie viele anderen Firmen bieten Studentenrabatte an. In Onlineshops werden diese angeboten. Vor allem Apple bietet den Studenten einiges an Rabatten für ein Macbook an. Man findet sie ebenfalls in verschiedenen Onlineshops, nicht nur beim Hersteller selbst.

Reisen

Preisnachlassen gibt es für Studenten beim Thema Reisen und Urlaub in vielen Variationen. Zum Beispiel können sie einen Mietwagen für bis zu 50 % Ermäßigung bei vielen großen Anbietern bekommen. Auch die Bahncard 50 gibt es für weniger Geld. Sie kostet normalerweise 220 Euro, Studenten bekommen sie für 110 Euro. Und wer in den Urlaub fliegen möchte, der sollte bei den großen Airlines nach dem Studentenrabatt fragen. Parallet dazu gibt es natürlich noch die eh schon günstigen Angebote der Billig-Fluglinien.

Internationaler Studentenausweis

Wer im Ausland Rabatte genießen möchte, der sollte sich einen internationalen Studentenausweis zulegen. Wie man sich diese Bescheinigung zulegt, erfährt man auf der Website studium-ratgeber.de. Wenn man ihn dann hat, bekommt man Ermäßigungen in den Bereichen Kultur, Gastronomie und Events. Diese gelten sowohl für das Ausland als auch Inland.

Kreditkarten

Wer ein Auslandssemester einlegen möchte, der braucht eine Kreditkarte, um an sein Konto zu kommen. Die Barclaycard gibt es für Studenten umsonst. Auch andere Institute bieten die Karten für lau an. Dasselbe gilt für Girokonten. Man muss nur bei den entsprechenden Banken nachfragen. Und wer beim ADAC Mitglied werden möchte, der zahlt als Student jährlich nicht 44,50 Euro, sondern nur 33 Euro.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017