Excite

Ungelöstes Problem Ökostromförderung

Mittlerweile sollte jedem klar sein, dass Ökostrom wichtig ist, weil wir die nicht erneuerbaren Energien langsam aufbrauchen. Die Ökostromförderung ist aber ein umstrittenes Thema, weil sie den neuen Strom zwar bezahlbar, dafür den alten aber auch teurer macht. Deswegen wird immer wieder diskutiert, wann und wie die Förderung abgeschafft werden könnte oder angepasst werden muss, um den neuen Bedingungen zu entsprechen.

Umlage kostet alle

Die Ökostromförderung bedeutet, dass private Anbieter oder eben Stromanbieter, die Ökostrom ins Netz speisen, dafür höhere Tarife bezahlt bekommen, als der übrige Strom am Markt kostet. Damit sollte ein Anreiz geschaffen werden, entsprechende Anlagen zu bauen, ohne die hohen Investitionskosten allein tragen zu müssen. Der Preis beziehungsweise diese Zulagen wurden für 20 Jahre festgelegt.

Weil der Preis für 20 Jahre bestimmt wurde, konnten diejenigen, die die Anlagen gebaut haben, guten Gewissens investieren und planen. Das hat geholfen, den Anteil des Stroms aus erneuerbaren Quellen wesentlich zu erhöhen, aber einige meinen, dass jetzt auch langsam Schluss sein sollte.

Immerhin ist diese Investition in die Energiewende einfach direkter zu spüren: Weil der Strompreis sich erhöht, sieht der Verbraucher das Ergebnis auf seiner Stromabrechnung, statt nur abstrakt große Zahlen mitgeteilt zu bekommen, die beschreiben, wie sehr der Staat sich für diesen Bereich neu verschuldet.

Deswegen lautet das Hauptargument der Gegner auch, dass die Kaufkraft der Bürger auf diese Weise zu stark gesenkt würde. Das betrifft gerade auch Familien, die automatisch mehr Strom verbrauchen und damit mehr zahlen, obwohl sie gar nicht so verschwenderisch mit dem Strom sind. Deswegen ergibt sich eine neue Frage nach der Fairness der Abgabe – wer sollte dafür zahlen, dass Deutschland in Zukunft mehr Strom aus erneuerbaren Energiequellen bezieht, also noch weiter in der Zukunft überhaupt Strom hat? Diejenigen, die viel verbrauchen, diejenigen, deren Kinder diese Zukunft erleben werden, diejenigen die keine Kinder haben?

Strom fördern

Ein großes Problem bei der Ökostromförderung ist, dass die Förderung einfach nicht koordiniert genug passiert ist: Man wollte zu Beginn vor allem Zahlen in die Höhe treiben und hat deswegen mehr oder weniger jede Bewegung in die Richtung zu mehr Ökostrom gefördert und gefordert. Weil sich die Lage entspannt, sollte man über differenziertere Planung nachdenken.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017