Excite

Verbraucherfinanzen – künftig verständlich und einheitlich aufbereitet

Finanz- und Anlageberatung stehen immer wieder in der Kritik. Neben unübersichtlichen und schwer verständlichen Produkten geht es häufig um den Vorwurf der Falschberatung. Verbraucherschutz in der Finanzberatung wird vor diesem Hintergrund allgemein als notwendig anerkannt. Dazu dienen unter anderem Beratungsprotokolle und Produktinformationsblätter. Beide Instrumente sollen jetzt noch weiter verbessert werden. Das teilte aktuell das zuständige Bundesverbraucherschutzministerium mit.

    Flickr

Produktinformationsblätter: klare und einheitliche Sprache

Produktinformationsblätter wurden Mitte 2011 zuerst im Wertpapiergeschäft eingeführt. Sie informieren Verbraucher bei allen Wertpapierarten über die jeweiligen Renditen, Risiken und Kosten. Seit Mitte letzten Jahres sind solche "Beipackzettel" auch für Finanzprodukte des sogenannten Grauen Kapitalmarktes vorgeschrieben. Als solche werden Produkte bezeichnet, die nicht der Regulierung durch die staatliche Finanzaufsicht unterliegen. Seit Neuestem sind Produktinformationsblätter auch bei den geförderten Altersvorsorgeprodukten (Stichwort: Riester-Rente, Rürup-Rente, Wohn-Riester) vorzulegen. Hier wird immer wieder die besondere Komplexität der Produkte kritisiert. Klarheit, Wahrheit und Verständlichkeit sind Ansprüche, die an die Produktinformationen gestellt werden. Nicht immer werden sie erfüllt. Daher wurden jetzt zusätzliche Maßnahmen zum Verbraucherschutz ergriffen. In einer Studie waren etliche Mängel der bisher verwandten Produktinformationsblätter festgestellt worden. Vor allem an der Begrifflichkeit wurde Kritik geübt. Ein verbindliches Autoren-Glossar soll jetzt für einheitliche und klare Begriffe sorgen. Mit einer übersichtlichen und standardisierten Gliederung soll außerdem die Transparenz, zum Beispiel bei Gebühren, weiter verbessert werden.

Vollständige Beratungsdokumentation wichtig

Neben den Produktinformationen ist die Dokumentation der Beratung für den Verbraucherschutz besonders wichtig. Beratungsprotokolle nach einheitlichen Vorgaben sind bereits seit Längerem Pflicht. Im Beratungsprotokoll sind Angaben zu Anlass und Dauer der Beratung festzuhalten, die Kundenbedürfnisse und -situation sind zu erfassen. Außerdem muss die Beratungsempfehlung dokumentiert und begründet werden. Der Berater muss das Protokoll unterzeichnen. Es wird damit bei einer eventuellen rechtlichen Auseinandersetzung zu einem wichtigen, von beiden Seiten anerkannten Beweismittel. Neben der Beratungsdokumentation hat der Gesetzgeber auch die Anforderungen an Berater verschärft. Für Finanzberater ist eine Registrierungspflicht bei der Finanzdienstleistungsaufsicht eingeführt worden. Eine weitere Änderung wird die Einführung des sogenannten Honorar-Anlageberaters bringen. Ein entsprechendes Gesetz soll Mitte nächsten Jahres in Kraft treten. Der Honorar-Berater wird ausschließlich für seine Beratung entlohnt, er erhält keine Vermittlungsprovisionen. Das soll für mehr Unabhängigkeit in der Beratung sorgen.

Gute Beratung bester Verbraucherschutz

Verbesserter Information und Dokumentation zum Trotz – letztlich kommt es für den Verbraucherschutz vor allem auf die Qualität der Beratung an. Bei einem guten und kompetenten Finanzberater können Sie sich mehr oder weniger automatisch darauf verlassen, die notwendigen Informationen und Dokumente zu erhalten. Es ist aber nicht immer einfach, einen guten und passenden Berater für den jeweiligen Anlass zu finden. Hier hilft Ihnen das Portal WhoFinance mit einem hinterlegten bundesweiten Datenpool an kompetenten Finanzberatern weiter. Sie können dadurch einfach den für Ihre Bedürfnisse passenden Berater in Ihrer Nähe suchen. Das Gute dabei ist: Sie finden bei WhoFinance nicht nur ein ausführliches Beraterprofil mit allen Kontaktdaten. Das besondere Merkmal des Portals sind die Kundenbewertungen der Berater. So können Sie sich aus den dargestellten Kundenerfahrungen selbst ein Bild über den jeweiligen Berater machen. Das Portal sorgt damit für mehr Übersichtlichkeit und Transparenz auf dem vielschichtigen Markt der Finanzberater.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017