Excite

Verbraucherschutz: Verständlichere Formulierungen auf Produktinformationsblättern

Geldanlagen sollen einfacher werden, so will es der Verbraucherschutz: Natürlich kann man nichts an den komplexen Vorgängen ändern, die im Hintergrund ablaufen, aber für den Endverbraucher soll es einfacher werden, die verschiedenen Verträge zu vergleichen und seinen Profit am Ende leichter zu berechnen - dafür soll es einheitliche Formulierungen zur Produktinformationen im Finanzbereich geben, aus denen sich die Berater bedienen müssen.

Ab Dezember 2013 sollen "Beipackzettel" von Finanzprodukten entsprechend der Vorgaben eines Glossars formuliert sein, das teilte aktuell das zuständige Bundesverbraucherschutzministerium mit.

Finanzprodukte sind im allgemeinen nicht besonders einfach zu verstehen, weil viele der zugrunde liegenden Prozesse Kenntnisse über die Schulmathematik hinaus erfordern und allgemein einfach nötig machen würden, dass man sich in die Materie der Finanzwelt einarbeitet. Eigentlich sind aber gerade dafür Berater und Finanzinvestoren ausgebildet, die an Stelle des Endverbrauchers wirklich wissen müssen, was passiert.

Zwischen den beiden Gruppen eine Brücke zu schlagen, ist aber nicht immer einfach und auch nicht immer gewollt. Viele Berater arbeiten für ein Honorar vom Auftraggeber, also dem Kunden und suchen ihm dann die besten Angebote raus. Andere Berater sind eigentlich von bestimmten Anbietern von Anlageprodukten angestellt, und bekommen Provisionen für den Verkauf dieser Produkte. Den Unterschied zu erkennen ist nicht immer leicht, weil viele verkappte Verkäufer sich als Honorarberater darstellen. Künftig soll auch diese Unterscheidung für Kunden leichter sein.

Jetzt wird es Tricksern zunächst erschwert, sich mit komplizierten Formulierungen zum Geld des Kunden durchzumogeln: Aus einem Katalog fester Formulierungen sollen die Beschreibungen der Produkte gewählt werden, sodass Verbraucher damit nicht mehr hinters Licht geführt werden können. Dadurch soll es viel einfacher werden, zu vergleichen, wo man für das angelegte Geld die beste Rendite bekommt.

Einfache Übersichten

Zukünftig wird man also die einheitlich gestalteten Beipackzettel der Finanzprodukte nebeneinander legen und vergleichen können. Dann lässt sich viel einfacher zusammen schreiben, wo man welche Rendite erwarten kann. Natürlich bedeutet das immer noch einigen Aufwand, aber das sollte einem die Investition am Ende doch wert sein. Wer selbst gar nicht vergleichen möchte, kann sich ja auch einen guten Berater aussuchen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017