Excite

Versicherung für Schüler - Preiswert im Gruppenversicherungsvertrag!

Wenn das neue Schuljahr beginnt, fragen sich viele Eltern, wie es um den Versicherungsschutz ihrer Kinder aussieht. Dabei gibt es Risiken auf dem Weg zur Schule, in der Schule selbst und auf dem Nachhauseweg. Auch der gesamte Bereich der Freizeit bedarf einer Betrachtung, ob es notwendig ist, Kinder abzusichern. Eine teilweise Antwort erhalten Eltern bereits nach wenigen Schultagen.

Die Kinder kommen dann aus der Schule nach Hause und legen den Eltern einen sogenannten Versicherungsausweis einer Versicherung für Schüler vor. In vielen Fällen ist eine solche Schülerzusatzversicherung wirklich sinnvoll. Außerdem ist der aufzubringende Versicherungsbeitrag sehr gering. Der geringe Beitrag einer Schülerzusatzversicherung entsteht durch die Nutzung eines Gruppenversicherungsvertrages.

Bei einem Gruppenversicherungsvertrag schließen das Bundesland (Kultusministerium) und eine bestimmte Versicherungsgesellschaft Verträge über Versicherungsleistungen für Schüler und teilweise für Lehrer ab. Grundsätzlich sind Schüler im Zusammenhang mit der Schule versichert. Das betrifft auch die unterrichtsfreie Zeit, beispielsweise Schulsportveranstaltungen und Exkursionen besucht werden.

Die gesetzliche Unfallversicherung schützt nicht nur Arbeitnehmer auf dem Weg von, zur und während der Arbeit, sondern auch Kinder im Zusammenhang mit der Schule. Dennoch sind die zu beanspruchenden Leistungen nicht so, wie es das reale Leben mit all seinen täglichen Kosten tatsächlich erforderlich macht. Eine freiwillige Schüler-Zusatzversicherung kann die gesetzliche Unfallversicherung wirksam ergänzen. Schulen und Eltern begrüßen den Abschluss dieser Zusatzversicherung oftmals.

Die freiwillige Schüler-Zusatzversicherung setzt sich aus mehreren Versicherungsarten zusammen. Das sind im einzelnen eine Unfall-, eine Sachschaden- und eine Haftpflichtversicherung. Ein gesetzlicher Schülerunfallversicherungsschutz umfasst gemäß Sozialgesetzbuch nicht alle Bereiche im Zusammenhang mit der Schule. Das ist immer dann der Fall, wenn es sich nicht um Unterricht oder spezielle schulische Veranstaltungen und auch nicht um den Weg zur Schule handelt. Die Unfallversicherung deckt alle jene Bereiche mit ab.

Die Sachschadenversicherung erstreckt ihren Versicherungsschutz auf bestimmte Kosten. Das sind die bei einem Unfall entstehenden Aufwendungen für Sachschäden. Die Haftpflichtversicherung schützt den versicherten Schüler, beispielsweise wenn er einen Schaden während der Klassenfahrt verursacht und dafür zur Rechenschaft gezogen wird.

Neben der Schüler-Zusatzversicherung gibt es mit der Fahrradversicherung, einer speziellen Internats-Schüler-Versicherung sowie einer Musikinstrumente-Versicherung weitere Versicherungen für Schüler.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022