Excite

Wohn-Riester: Der Staat bezuschusst Bau von Eigenheim

Ein Eigenheim sichert mietfreies Wohnen bis ins hohe Alter, doch so ein Hausbau oder -kauf muss erst einmal bezahlt werden, mit dem Wohn-Riester bietet der Staat eine Förderung für alle Hausbauer an. Im Jahr 2008 wurde dieses Modell mit dem Eigenheimrentengesetz eingeführt. Wir stellen die Möglichkeiten für potentielle Bauer oder Käufer von Eigenheimen vor.

    Immobilien Journal / Twitter

Zwei Möglichkeiten

Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder schließt man einen Bausparvertrag ab oder man erhält ein Immobiliendarlehen, mit dem der Bau dann finanziert oder abbezahlt werden kann. Doch der Staat stellt auch Bedingungen. Zum einen muss die Immobilie selbst genutzt werden und sie darf erst nach dem 31. Dezember 2007 angeschafft worden sein.

Haus muss nicht in Deutschland liegen

Das Haus, um das es geht, muss sich allerdings nicht zwingend in Deutschland befinden. Bezuschusst werden auch Eigenheime im EU-Ausland, sowie in Norwegen, Island oder Liechtenstein. Der Europäische Gerichtshof hat dies im September 2009 so entschieden. Damit können auch Pendler, die in Deutschland arbeiten, aber im nahen Ausland wohnen ihr Eigenheim vom Staat mitfinanzieren lassen. Allerdings gilt dies nicht für Immobilien, die nur für die Ferien genutzt werden.

Soviel Geld bekommt man

Wer die volle Höhe des Riester-Bonusses in Anspruch nehmen möchte, der muss jährlich vier Prozent seines Bruttoeinkommens in einen Riester-Vertrag buttern. Maximal sind das pro Jahr 2100 Euro. Darin sind die staatlichen Zulagen schon enthalten. Erwachsene werden vom Staat mit höchstens 154 Euro bezuschusst, für jedes Kind bekommen Familien weitere 185 Euro. Die Förderung könnte sich bis auf 300 Euro erhöhen, wenn das Kind nach 2007 geboren wurde. Jüngere Hausbauer oer -käufer werden dazu mit weiteren 200 Euro gefördert, wenn sie unter 25 Jahre alt sind. Wer allerdings nicht die volle Höhe in den Riester-Vertrag fließen lässt, bekommt auch nicht die maximale Unterstützung.

Nicht für jeden geeignet

Bevor man solch einen Vertrag abschließt, sollte man sich über seine Lebenssituation und die weitere Planung allerdings voll im Klaren sein. Lohnen tut sich das Wohn-Riester für kinderreiche und besserverdiene Paare. Singles oder kinderlose Paare erhalten nicht so viel Geld. Außerdem wird ein Umbau des Eigenheims nicht unterstützt. Diese staatliche Finanzierung gilt lediglich für den Bau oder den Kauf eines Hauses. Außerdem ist das Wohn-Riester eine finanzielle Belastung, sobald sich die Lebenssituation plötzlich ändert. Also sollte jeder gut überlegen, ob er diese Förderung in Anspruch nehmen möchte.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017